Während ich auf einem Tannenzapfenteppich eine Waldschlucht herunterpurzele, singe ich „Kein schöner Land“. Es ist ein Volkslied, weil es Mitte des 19. Jahrhunderts in ein Volksliederbuch geschrieben wurde.
Ich purzele und singe, weil ich den Wald liebe, weil es nicht mein Land ist und weil mir bei dem Begriff Heimat schwindelt.

Ausstellungsansicht Villa Merkel, 2017